I. Monographien

1. Governance im europäischen Forschungsförderverbund: eine rechtswissenschaftliche Analyse der Forschungsförderung und Forschungspolitik im Mehrebenensystem, Tübingen 2011. 

   – Rezensionen: Geis, DÖV 2012, S. 481 f.; Bumke, Die Verwaltung 2012, S. 589 ff.

2. Legal responses to vacant houses: an international comparison (gemeinsam mit Narufumi Kadomatsu, Romain Merlot und James J. Kelly), Singapur 2020.

3. Parlamentarisches Regieren: Theorie, Dogmatik und Praxis der Organisationsverfassung demokratischer Herrschaft unter dem Grundgesetz (Manuskript, 718 S.).

II. Herausgegebene Sammelbände und Zeitschriften

1. Die Organisationsverfassung der Regierung (hrsg. gemeinsam mit Julian Krüper), Tübingen 2021.

2. Rechtsvergleichung als didaktische Herausforderung (hrsg. gemeinsam mit Judith Brockmann und Mareike Schmidt), Tübingen 2020.

    – Rezension: Graziano, RabelsZ 85 (2021), S. 661-675

3. Die digitale Gesellschaft als Herausforderung für das Recht in der Demokratie (hrsg. gemeinsam mit Roland Broemel), Tübingen 2020.

4. Organisationsverfassungsrecht: Wissenschaft – Theorie – Praxis (hrsg. gemeinsam mit Julian Krüper), Tübingen 2019.

   – Rezension: Fuchs, DVBl. 2020, S. 628 f.

5. Reihenherausgeber der „Beiträge zum Organisationsverfassungsrecht“, Mohr Siebeck Verlag (gemeinsam mit Julian Krüper).

6. Die juristische Profession und das Jurastudium (hrsg. gemeinsam mit Judith Brockmann), Baden-Baden 2017.

7. Unabhängiges Verwalten in der Europäischen Union (hrsg. gemeinsam mit Malte Kröger), Tübingen 2016.

   – Rezension: Groß, AöR 142 (2017), S. 169-171.

8. Recht sprechen lernen: Sprache im juristischen Studium (hrsg. gemeinsam mit Judith Brockmann), Baden-Baden 2016.

   – Rezensionen: Berkemann, DVBl. 2018, S. 569 f.; Rensinghoff, STUD.Jur 1/2017, S. 24.

9. Staatsorganisationsrecht lehren: Beiträge zur Wissenschaftsdidaktik des Verfassungsrechts (hrsg. gemeinsam mit Julian Krüper), Baden-Baden 2016.

   – Rezensionen: Kümper, ZDRW 2017, S. 151 ff.; Lindner, RW 2017, S. 221 ff; Nierhauve, DVBl. 2017, S. 1555 f.; Wiemers, justament.de 6/2017.

10. Forschendes Lehren im eigenen Fach: Scholarship of Teaching and Learning in Beispielen (hrsg. gemeinsam mit Ludwig Huber, Rolf Sethe, Birgit Szczyrba und Michael Vogel), Bielefeld 2014, 2. Aufl. 2018.

   – Rezensionen: Heintz, JURA 7/2018, S. VI f.; Hesse, NJ 3/2014, S. 113 f.; Schmidt, ZDRW 2014, S. 81 f.

11. Studieneingangsphase in der Rechtswissenschaft (hrsg. gemeinsam mit Judith Brockmann), Baden-Baden 2014.

   – Rezensionen: Bergmans, Jahrbuch der Rechtsdidaktik 2013/2014, S. 246 ff.; Eichel, ZDRW 2014, S. 386 ff.; Hesse, NJ 2015, S. 332.

12. Prüfen in der Rechtswissenschaft: Probleme, Praxis und Perspektiven (hrsg. gemeinsam mit Judith Brockmann), Baden-Baden 2013.

   – Rezension: Bergmans, Jahrbuch der Rechtsdidaktik 2013/2014, S. 240 f.

13. Mitherausgeber der Zeitschrift für die Didaktik der Rechtswissenschaft (ZDRW), Baden-Baden, seit 2013.

14. Methoden des Lernens in der Rechtswissenschaft (hrsg. gemeinsam mit Judith Brockmann und Jan-Hendrik Dietrich), Baden-Baden 2012.

15. Exzellente Lehre im juristischen Studium: auf dem Weg zu einer rechtswissenschaftlichen Fachdidaktik (hrsg. gemeinsam mit Judith Brockmann und Jan-Hendrik Dietrich), Baden-Baden 2011.

   – Rezension: Kostorz, KJ 4/2012, S. 474 ff.

III. Kommentierungen

Kommentierung zu den Artikeln 179 bis 190 AEUV (gemeinsam mit Hans-Heinrich Trute), in: Streinz (Hrsg.), EUV/AEUV, 3. Aufl. München 2018, S. 1761-1788.

IV. Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

1. Eigenständigkeit der Verwaltung (gemeinsam mit Wolfgang Hoffmann-Riem), in: Voßkuhle/Eifert/Möllers (Hrsg.), Grundlagen des Verwaltungsrechts, 3. Aufl. München 2021, Manuskript, 123 S., im Erscheinen.

2. Digitale Verwaltung im europäisierten Bundesstaat, in: Schliesky (Hrsg.), 40 Jahre Lorenz-von-Stein-Institut für Verwaltungswissenschaften, Kiel 2021, Manuskript, 18 S., im Erscheinen.

3. Strukturen juristischen Wissens, in: Krüper (Hrsg.), Rechtswissenschaft lehren – Handbuch der juristischen Fachdidaktik, Tübingen 2021, S. 184-213, im Druck.

4. Querschnittscurriculum Organisationsrecht, in: Krüper (Hrsg.), Rechtswissenschaft lehren – Handbuch der juristischen Fachdidaktik, Tübingen 2021, S. 551-573, im Druck.

5. § 38 Europäisches Wissenschaftsverwaltungsrecht, in: Terhechte (Hrsg.),Verwaltungsrecht der Europäischen Union, 2. Aufl., Baden-Baden 2021, S. 1579-1603, im Druck.

6. Das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz als Herausforderung für die Parlamente, Zeitschrift für Parlamentsfragen 2021, S. 197-219.

7. Digitalisierung als gubernatives Organisationsproblem, in: Krüper/Pilniok (Hrsg.), Die Organisationsverfassung der Regierung, Tübingen 2021, S. 201-222.

8. Die digitale Transformation der Sozialverwaltung: zur Integration mitgliedstaatlicher Administration in den europäischen Portalverbund, in: NZS 2020, S. 85-90.

9. Die digitale Gesellschaft als Herausforderung für das Recht in der Demokratie: eine Einleitung (gemeinsam mit Roland Broemel), in: Broemel/Pilniok (Hrsg.), Die digitale Gesellschaft als Herausforderung für das Recht in der Demokratie, Tübingen 2020, S. 1-9.

10. Bausteine einer Theorie des Organisationsverfassungsrechts, in: Krüper/Pilniok (Hrsg.), Organisationsverfassungsrecht: Wissenschaft – Theorie – Praxis, Tübingen 2019, S. 1-28.

11. Der Bundestagspräsident als Parteienfinanzierungsbehörde: ein Beitrag zur Organisation der Politikfinanzierung im Verfassungsstaat, in: Krüper et al. (Hrsg.), Die Organisation des Verfassungsstaats: Festschrift für Martin Morlok zum 70. Geburtstag, Tübingen 2019, S. 413-433.

12. Kurt Perels (1878-1933) als Pionier des Parlamentsrechts im Kaiserreich und in der Weimarer Republik, in: Jeßberger/Kotzur/Repgen (Hrsg.), Festschrift 100 Jahre Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg, Tübingen 2019, S. 339-354.

13. Die Bundesfinanzierung der Hochschullehre im kooperativen Föderalismus zwischen Haushaltsrecht und Hochschulorganisation: eine rechts- und verwaltungswissenschaftliche Problemskizze, in: Spiecker gen. Döhmann/Wallrabenstein/Durner/Reimer (Hrsg.), Gedächtnisschrift für Arndt Schmehl, Berlin 2019, S. 165-177.

14. Die Europäische Bürgerinitiative zwischen Legitimationserwartungen und institutioneller Praxis: ein Beitrag zum Recht auf Beteiligung am demokratischen Leben der Union, in: Europäische Grundrechte-Zeitschrift 2018, S. 126-135.

15. Das Personal der Wahlen und die Vertrauensfrage. Bausteine einer Geschichte der Verwaltung der Demokratie, in: Buchstein/Richter (Hrsg.), Kultur und Praxis der Wahlen. Eine Geschichte der modernen Demokratie, Wiesbaden 2017, S. 267-293.

16. Das städtebauliche Entwicklungskonzept gem. § 171b BauGB als Baustein der nachhaltigen Stadtentwicklung, in: DVBl. 2017, S. 1209-1216.

17. Zertifizierung und Akkreditierung als Regulierungsstrategie im Wirtschaftsverwaltungsrecht, in: Krüper (Hrsg.), Zertifizierung und Akkreditierung als Instrumente qualitativer Glücksspielregulierung, Tübingen 2017, S. 1-33.

18. Die Rolle der Parteien bei der staatlichen Organisation der Wahlen: Entscheider in eigener Sache oder unabhängige Wettbewerbshüter?, in: Jun/Niedermeyer/Bukow (Hrsg.), Parteien zwischen Zivilgesellschaft und Staat, Wiesbaden 2016, S. 87-109.

19. Die staatliche Finanzierung der Jugendorganisationen der politischen Parteien zwischen Sozial- und Parteienrecht: eine Kritik der gesetzlichen Neuregelung, in: Zeitschrift für Gesetzgebung 31 (2016), S. 62-80.

20. Unabhängigkeit zählt: die amtliche Statistik zwischen Politik, Verwaltung und Wissenschaft (gemeinsam mit Malte Kröger), in: Kröger/Pilniok (Hrsg.), Unabhängiges Verwalten in der Europäischen Union, Tübingen 2016, S. 131-157.

21. Staatsorganisationsrecht lehren (gemeinsam mit Julian Krüper), in: Staatsorganisationsrecht lehren: Beiträge zur Wissenschaftsdidaktik des Verfassungsrechts (hrsg. gemeinsam mit Julian Krüper), Baden-Baden 2016, S. 9-38 sowie Staatsorganisationsrecht im juristischen Curriculum (gemeinsam mit Leonard Szabo), ebd., S. 65-83.

22. Changing European Governance of Research: A Public Law Perspective, in: Jansen/ Pruisken (eds.), The Changing Governance of Higher Education and Research – Multilevel Perspectives, Dordrecht 2015, S. 207-233.

23. Die externe Governance der Promotionen: wer setzt die Standards? (gemeinsam mit Hans-Heinrich Trute), in: Brockmann/Pilniok/Trute/Westermann (Hrsg.), Promovieren in der Rechtswissenschaft: zwischen Individualbetreuung und strukturierten Programmen, Baden-Baden 2015, S. 137-160.

24. Forschungsorientierung und Praxisbezug im rechtswissenschaftlichen Studium, in: Tremp (Hrsg.), Forschungsorientierung und Berufsbezug im Studium, Bielefeld 2015, S. 129-151.

25. Prüfen in der Rechtswissenschaft: Stand und Perspektiven der disziplinären Forschung (gemeinsam mit Judith Brockmann), in: Bork (Hrsg.), Prüfungsforschung, Baden-Baden 2015, S. 71-92.

26. The Institutionalization of the European Research Area: The Emergence of a Transnational Research Governance and Its Consequences, in: Franzmann/Jansen/Münte (Hrsg.), Legitimizing Science: National and Global Public 1800-2010, Frankfurt/Chicago 2015, S. 275-306.

27. Verwaltungsorganisation unter Europäisierungsdruck: zur fachlichen Unabhängigkeit der mitgliedstaatlichen Statistikämter als unionsrechtlichem Prinzip (gemeinsam mit Malte Kröger), in: DÖV 2015, S. 917-927.

28. Die Dogmatik des Alimentationsprinzips zwischen Kontinuität und Innovation: Anmerkungen zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Richterbesoldung, in: ZBR 2015, S. 361-368.

29. Strukturentwicklung durch Verträge im europäischen Governance-System? Zur Bedeutung interinstitutioneller Vereinbarungen für die europäische exekutive Ordnung, in: European Public Law Review 26 (2014), S. 541-580.

30. Struktur, Funktionen und Probleme der Expertengruppen der Europäischen Kommission: legitime Expertise oder unzulässige Einflussnahme?, in: Europarecht 2014, S. 62-84.

31. Studieneingangsphase in der Rechtswissenschaft: Sozialisation, Selbstorganisation, Studienerfolg (gemeinsam mit Judith Brockmann), in: Brockmann/Pilniok (Hrsg.), Studieneingangsphase in der Rechtswissenschaft, Baden-Baden 2014, S. 11-36.

32. Prüfen in der Rechtswissenschaft: Probleme, Praxis und Perspektiven (gemeinsam mit Judith Brockmann), in: Brockmann/Pilniok (Hrsg.), Prüfen in der Rechtswissenschaft: Probleme, Praxis und Perspektiven, Baden-Baden 2013, S. 9-22.

33. Institutionelle Erneuerungsfähigkeit der universitären Forschung aus rechtswissenschaftlicher Perspektive, in: Heinze/Krücken (Hrsg.), Institutionelle Erneuerungsfähigkeit der Forschung, Wiesbaden 2012, S. 101-125.

34. Nachhaltige Stadtentwicklung als Aufgabe des Städtebaurechts: Rechtliche Grundstrukturen und Entwicklungstendenzen in Deutschland, in japanischer Übersetzung erschienen in: Hokkaido Journal of New Global Law and Policy 16 (2012), S. 221-242.

35. Rechtswissenschaftliche Fachdidaktik als Selbstreflexion der Rechtswissenschaft, in: Griebel/Gröblinghoff (Hrsg.), Von der juristischen Lehre: Erfahrungen und Denkanstöße, Baden-Baden 2012, S. 17-29.

36. Strukturwandel im Verwaltungsverbund? Eine Analyse des neuen Rechtsrahmens der unionalen Komitologieausschüsse (gemeinsam mit Eike Westermann), in: Verwaltungsarchiv 2012, S. 379-398.

37. Welche Rolle für Politikwissenschaft und Soziologie im juristischen Studium? Zur Didaktik der fächerübergreifenden Zusammenarbeit mit der Rechtswissenschaft (gemeinsam mit Hans-Heinrich Trute), in: Hof/Götz von Olenhusen (Hrsg.), Rechtsgestaltung – Rechtskritik – Konkurrenz von Rechtsordnungen ...,Baden-Baden 2012, S. 174-184 sowie Das rechtswissenschaftliche Studium in der Organisationsgesellschaft: Überlegungen zu Methodik und Didaktik der Analyse und Gestaltung von Organisation und Verfahren, ebenda, S. 450-462.

38. Zwischen Wissenschaft, Politik und Verwaltung: Die Gemeinsame Forschungsstelle der Europäischen Kommission als Element der europäischen Wissensinfrastruktur, in: DÖV 2012, S. 662-671.

39. Methoden des Lernens in der Rechtswissenschaft: forschungsorientiert, problembasiert, fallbezogen sowie Stand und Perspektiven der rechtswissenschaftlichen Fachdidaktik (jeweils gemeinsam mit Judith Brockmann und Jan-Hendrik Dietrich), in: Brockmann/Dietrich/Pilniok (Hrsg.), Methoden des Lernens in der Rechtswissenschaft, Baden-Baden 2012: S. 13-19 und S. 278-295.

40. Juristische Lehre neu denken: Plädoyer für eine rechtswissenschaftliche Fachdidaktik (gemeinsam mit Judith Brockmann und Jan-Hendrik Dietrich), in: Brockmann/Dietrich/Pilniok (Hrsg.), Exzellente Lehre im juristischen Studium: auf dem Weg zu einer rechtswissenschaftlichen Fachdidaktik, Baden-Baden 2011, S. 9-25.

41. Governance und Verwaltungs(rechts)wissenschaft (gemeinsam mit Hans- Heinrich Trute), in: Mehde/Ramsauer/Seckelmann (Hrsg.), Staat – Verwaltung – Information: Festschrift für Hans Peter Bull zum 75. Geburtstag, Berlin 2011, S. 849-877.

42. Disciplinary differences from a legal perspective (gemeinsam mit Roland Broemel, Simon Sieweke und Hans-Heinrich Trute), in D. Jansen (ed.), Governance and Performance in the German Public Research Sector: Disciplinary Differences, Dordrecht 2010, S. 19-41.

43. „h.M.“ ist kein Argument – Überlegungen zum rechtswissenschaftlichen Argumentieren für Studierende in den Anfangssemestern, in: Juristische Schulung 2009, S. 394-397.

44. Von der Lehr- zur Lernorientierung: Auf dem Weg zur rechtswissenschaftlichen Fachdidaktik (gemeinsam mit Judith Brockmann und Jan-Hendrik Dietrich), in: JURA 2009, S 579-585.

45. Von der Ordinarien- über die Gremien- zur Managementuniversität? Veränderte Governance-Strukturen der universitären Forschung und ihre normative Konsequenzen (gemeinsam mit Hans-Heinrich Trute), in: Jansen (Hrsg.), Neue Governance für die Forschung, 2009, S. 21-35.

46. Auf dem Weg zu einem europäischen Forschungsförderverbund? Zur Governance der Vergemeinschaftung der Forschungsförderung, in: Hochschulmanagement 1/2008, S. 13-17.

47. Der Governance-Ansatz als verwaltungsrechtswissenschaftliches Analysekonzept (gemeinsam mit Hans-Heinrich Trute und Doris Kühlers), in: Schuppert/Zürn (Hrsg.), Governance in einer sich wandelnden Welt, PVS-Sonderheft 41/2008, S. 173-189.

48. A System in Transition - Changing Governance Structures of German Universitites, in: Flogaitis/Kyriazis (eds.), European Higher Education Institutions in the 21st Century: What Prospects?, London 2007, S. 125-138.

49. Rechtswissenschaftliche Perspektiven (gemeinsam mit Hans-Heinrich Trute und Doris Kühlers), in: Benz/Lütz/Schimank/Simonis (Hrsg.), Handbuch Governance, Wiesbaden 2007, S. 240-252.

V. Sonstiges

1. Rezension zu: Sven T. Siefken, Parlamentarische Kontrolle im Wandel, DVBl. 2020, S. 938-939.

2. Rezension zu: Anne Dankowski, Expertengruppen in der europäischen Rechtsetzung, ZG 2020, S. 288-292.

3. Rezension zu: Manuel Patrick Schwind, Netzwerke im Europäischen Verwaltungsrecht, DVBl. 2019, S. 762-763.

4. Rezension zu: Andreas Orator, Möglichkeiten und Grenzen der Einrichtung von Unionsagenturen, DVBl. 2018, S. 1059-1060.

5. Anmerkung zum Beschluss des BVerfG vom 14. Juni 2017 – 2 BvQ 29/17, in: JZ 2017, S. 890-894.

6. Eine Operation nahe am Herzen der Demokratie: Anmerkung zum Urteil des BVerfG vom 7. November 2017, Verfassungsblog, 11.11.2017, verfassungsblog.de/eine-operation-nahe-am-herzen-der-demokratie.

7. Examensklausur: Solide Finanzen (gemeinsam mit Tim Stoffregen), in: JURA 2014, S. 343-351.

8. Rezension zu: Georgios Dimitropoulos, Zertifizierung und Akkreditierung im Internationalen Verwaltungsverbund, in: DÖV 2013, S. 523-524.

VI. Publikationsprojekte in Vorbereitung

1. Sicherheitsarchitektur der Europäischen Union, ca. 30 S., erscheint in: Dietrich/Fahner/Gazeas/v. Heintschel-Heinegg (Hrsg.), Handbuch zum Sicherheits- und Staatsschutzrecht, C. H. Beck, in Vorbereitung für 2021.

2. Rezension zu Michael Koß, Parliaments in Time, 2018 für „Der Staat“.

3. Maßstäbe des Verwaltungshandelns: Dogmatische Grundlagen und Kategorien, ca. 35 S., erscheint in: Kahl/Ludwigs (Hrsg.), Handbuch des Verwaltungsrechts, Bd. V, C. F. Müller, in Vorbereitung für 2022.

4. Sozialkonzepte und Zertifizierung als Steuerungsinstrumente im Glücksspielrecht, erscheint in: Krüper/Unger (Hrsg.), Handbuch Glücksspielregulierung, Mohr Siebeck, in Vorbereitung für 2022.

5. Organisationstheorie im Verfassungsrecht sowie Herrschaftsausübung durch autonome Hoheitsträger, erscheint in: Krüper/Payandeh/Sauer (Hrsg.), Grundlagen des Verfassungsrechts, Mohr Siebeck, in Vorbereitung für 2022.